Dienstag, den 16. April 2019

Verschlüsse an Berufskleidung - 3 Tipps zu Zippern und Co.

Damit die Berufskleidung richtig sitzt, sind die passenden Verschlusssysteme gefragt – ob Knöpfe, Ösen, Schnallen, Reiß- oder Klettverschlüsse. Anders als an Freizeitkleidung müssen sie in Bezug auf Funktion und Qualität allerdings kompromisslos überzeugen.

Verschlusssysteme Arbeitskleidung

Kein Rutschen, Kneifen oder Einengen - Berufskleidung soll den Träger den ganzen Tag bestmöglich bei seiner Arbeit unterstützen. Verschlüsse spielen dabei eine wichtige Rolle, leisten sie doch einen erheblichen Beitrag zum Tragekomfort. Worauf Sie bei den Verschlüssen an der Berufskleidung Ihres Teams achten sollten:

1. Arbeitsplatzgerechte Handhabung

Trägt das Team bei der Arbeit Handschuhe, sollten keine zu feinen Reißverschlussanhänger eingebunden werden, damit die Anhänger noch gut greifbar sind. Andererseits dürfen die Verschlüsse an der Arbeitskleidung aber nicht so leichtgängig sein, dass sie sich bei der kleinsten Bewegung von selbst öffnen. Hier sind oft doppelte Verschlusssysteme an besonders strapazierten Stellen gefragt, z.B. ein Klettverschluss an der Handytasche, die in eine mit Druckknöpfen gesicherte Beintasche integriert ist.

2. Branche und Einsatzgebiete

Im Umgang mit empfindlichen Oberflächen z.B. an Autos oder Möbeln gelten besondere Anforderungen an die Verschlüsse. Verschlusssysteme der Wahl sind hier verdeckte Knopfleisten, Klettverschlüsse oder beschichtete Materialien, um Kratzer zu verhindern. Auch die Temperaturen bei der Arbeit spielen eine wichtige Rolle. So bewahrt der Reißverschluss komfortabel und schnell eine große Fläche des Körpers vor Wind und Wetter, während eine Druckknopfleiste immer eine Restöffnung zwischen den Knöpfen freilässt. Körperwärme kann so schlechter gehalten werden.

3. Langfristige Haltbarkeit der Verschlüsse

Knöpfe, Reißverschlüsse und Co. müssen sowohl den dauerhaften, täglichen Belastungen beim Tragen als auch bei der regelmäßigen Wäsche standhalten. Daher sollten bei den Verschlüssen langlebige Qualitätsprodukte aus hochwertigem Material wie z.B. Edelstahl eingesetzt werden. Denn eine Reparatur bzw. ein nachträglicher Austausch ist oft kostspielig und zeitraubend.


Hier lohnt sich für Unternehmer oft der Mietservice von Berufskleidung, da bei der Zusammenstellung der Berufskleidung auf nachhaltige Qualität geachtet wird. Zudem werden die Verschlusssysteme an der Arbeitskleidung bei der Pflege beim regionalen DBL-Partner auf ihren Zustand geprüft sowie ggf. fachgerecht repariert. Vor allem bei genormter Schutzkleidung ist dies wichtig, da aus Sicherheitsgründen nur Originalmaterialien verwendet werden dürfen. Sie haben noch Fragen dazu? Unsere Experten beraten Sie gerne.

Was Sie auch interessieren könnte

Ludger Schikarski

Ludger Schikarski

Leiter Pressestelle
tel: +49 2131 12566 12
ludger.schikarski(at)dbl.de

Tanja Thaller

Tanja Thaller

Projektmanagement
tel: + 49 2131 12566 16
tanja.thaller(at)dbl.de

Service-Mail Kuntze & Burgheim

 

Sie haben Fragen? Schreiben Sie uns:

info[at]dbl-kuntze-burgheim.de

DBL Kuntze & Burgheim: Rufen Sie uns an

 

Lassen Sie sich gerne telefonisch beraten.

+49 511 35857 56

   
   

Sie möchten tiefer einsteigen?
Hier erhalten Sie aktuelle Informationen rund um die
Welt der Miettextilien sowie die Kuntze & Burgheim Textilpflege GmbH und den DBL-Verbund.